twitter

Ohne Socke kein Schuss – Aidshilfe NRW geht mit herzenslust in die Präventionsarbeit

Juli 4th, 2014

herzenslust ist das aktuelle Projekt der Aidshilfe NRW. Im Rahmen dieser Kampagne fokussiert sie sich auf die Prävention, sexuell übertragbarer Krankheiten. Dabei richtet sich die Kampagne primär an homosexuelle und andere Männer, welche mit Männern Sex haben.

Ups… Er hat Sex gesagt
Jeder tut es und dennoch macht sich eine leicht peinliche Berührtheit breit, wenn es um das Thema Sex geht. Muss es aber nicht. Und dass es auch anders geht, zeigt die herzenslust Kampagne. Im Rahmen der hier stattfindenden Präventions- und Aufklärungsarbeit begrüßt die Aidshilfe NRW nun “Socke und Schuss” – Zwei schwule Socken, die sich auf tragische Art und Weise bei einem Waschgang kennenlernen.

Socke und Schuss Facebook-Seite

Screenshot #1: Die Socke und Schuss Facebook-Seite

Gestartet sind die beiden auf der Facebook-Seite und zogen nur wenige Tage mit der Microsite sockeundschuss.de nach. Auf beiden Kanälen betreiben sie nun umfassende Aufklärungsarbeit mit Inhalten zu News, Events, einem Sexlexikon, Daten & Fakten und natürlich entsprechender Präventions-Posts zu sexuell übertragbarer Infektionen.

Socke und Schuss Microsite

Screenshot #2: Auszug von der Socke und Schuss Microsite

Projekt-Herzenslust
Wie bei allen Projekten, stecken wir auch hier mit voller Herzenlust drin. Neben dem Bespielen der “klassischen” Social Media Kanälen (Facebook-Seite, Redaktion, Community Management und Microsite), durften wir hier unsere Kreativität auch handwerklich anwenden. So wurden Socke und Schuss nicht nur als Charaktere sondern eben auch als echte Puppen (inkl. Accessoires) von uns konzipiert, kreiert und ins Leben gerufen. Und unser Einsatz gefällt wie immer auch unserem Kunden… Aber lest selbst und bleibt dran ;)

Pressemitteilung zu Socke und Schuss

Die WM und ihre Werbeträger

Juli 4th, 2014

Dass die Spieler unserer Nationalelf während der WM gut Geld verdienen, ist kein Geheimnis. Doch nicht nur auf dem Feld, sondern auch in der Werbelandschaft werden sie zurzeit oft gesichtet.

Angefangen hatte alles mit dem Aufreger über die Werbekampagne des Sportartikelherstellers Adidas. Diverse Fußballspieler, darunter unser Poldi, haben dabei Rinderherzen in die Kamera gehalten. Adidas wollte die Bilder lediglich so kraftvoll wie möglich gestalten und die Leidenschaft der Spieler während der Weltmeisterschaft unterstreichen. Tierschutzvereine fanden das gar nicht lustig, denn Werbung „mit Herz“ wurde hier zu wörtlich genommen. Die Werbung für Adidas‘ neue Schuhe ist zwar weniger provokativ, aber nicht weniger aggressiv.

Mehr Herzblut steckt hingegen in der Werbung von Beats: „The Game Before The Game“. Hier werden nicht nur die Spieler in den Fokus gestellt, sondern auch die Fans. Ungeteilt Aufmerksamkeit bekommt die Nationalelf hingegen in den Spots der Commerzbank, von Mercedes-Benz und der Kampagne von Hugo Boss, bei der sie neu eingekleidet wurde.


Bild #1: Die Nationalelf im Anzug… Für Hugo Boss! (Quelle: www.facebook.com/hugoboss)

Einige Spieler sind ja schon im Vorfeld der WM über die Bildschirme der Nation geflackert, wie etwa Mats Hummels für Head & Shoulders, Bastian Schweinsteiger für funny frisch, Manuel Neuer für Coca Cola Zero und Thomas Müller für Gilette, Bifi, Weber Grill und, wer hätte es gedacht, Müllermilch. Poldi hat sich dabei wohl den Werbepartner mit den lustigsten Ideen an Land gezogen. Oder wie erklärt sich sonst seine seltsame Aufmachung in der Werbung für Kerry Gum? Bei Marco Reus und der Hot Wheels Werbung fragt man sich allerdings, wie Fußball und Spielzeugautos zusammenpassen… Das wirkt schon eher gezwungen á la „Wir haben einen Fußballspieler als Testimonial, also machen wir auch was mit Fußball“; DAS geht nicht immer gut. Wenn Reus für Puma und Mario Götze für Nike werben, gibt es wenigstens einen gemeinsamen Nenner: Den Sport.

Bild #2: Poldi als brasilianischer Tänzer für Kerry Gum (Quelle: www.facebook.com/kerrygum)

Also was lernen wir daraus? Zwanghaft einen Zusammenhang mit Fußball zu schaffen, ist nicht die richtige Methode, um erfolgreich Werbung mit Fußballspieler-Testimonials zu machen. Bei funny frisch und Müllermilch nutze man einfach die Bekanntheit der Spieler, um für das sportfremde Produkt zu werbe. So oder so: Die Spieler haben ihre Milliönchen gemacht. Thomas Müller wird mit sieben Werbeverträgen und vier Millionen Euro Einkommen dadurch zum Großverdiener. Und als Fan freut man sich doch, die Spieler mal außerhalb des Feldes zu sehen… Oder? ;)

ACV Bulli – Es geht in die Qualifikationsphase…

Juni 17th, 2014

Die Bewerbungsphase für den Bulli und den Roadtrip deines Lebens ist vorbei, jetzt geht es in die heiße Phase. Von insgesamt über 1000 Bewerbern haben ab dem 13. Juni nun 30 Teams die Chance,  den Bulli des ACV Automobil-Club Verkehr beziehungsweise eine der Bulli-Reisen zu gewinnen. Darunter auch ein DEVK Wildcard-Gewinner.

Screenshot #1: Auch das Facebook-Titelbild des acv wirbt für die Qualifikationsphase.

Der Ablauf

Am 13. Juni wurden die 30 Gewinner per Mail benachrichtigt. In dieser Mail wird um Rückmeldung innerhalb von drei Tagen gebeten. Falls sich ein Team nicht meldet, rückt ein anderes nach. Die Teilnehmer bekommen den Link zu ihrem Profil sowie die Zugangsdaten zu ihrem eigenen WordPress-Blog unter www.ichwilldenbulli.de und eine kurze Beschreibung, wie man einen Blogeintrag einpflegt. Außerdem werden an alle Teams zwei Aufgaben mitgeschickt, die sie bis zum 1. Juli absolvieren sollen.

Die Profile

Für jedes Team wurde ein eigenes Profil angelegt, dass über die Startseite und über einen persönlichen Link erreichbar ist. Das Profil beinhaltet das Bewerbungsfoto, einen Ausschnitt aus dem Bewerbungstext sowie – falls vorhanden – das Bewerbungsvideo des Teams. Alle Profile können im Nachhinein in Abstimmung mit uns noch bearbeitet werden. Wie auch in der Bewerbungsphase können Freunde der Bewerber für ihre Teams per Like voten. Außerdem können, auch per Facebook-Einbindung Kommentare hinterlassen werden und die Profile sowie Blogbeiträge geteilt werden.

Im mittleren Bereich der Profilseite befindet sich der Blog des jeweiligen Teams. Hier sollen die User Blogbeiträge veröffentlichen und idealerweise mit eigenen Fotos oder Videos versehen. Der Blog wird mittels WordPress eingebunden und gepflegt. Wichtig ist hier, dass alle User und Fans der Seite die Artikel liken, teilen und kommentieren können. Die Viralität der Beiträge ist damit ein zentrales Element der Seite: Zwar sind Facebook-Likes nicht allein entscheidend über den Sieg in der Qualifikationsphase. Dennoch gilt: Wer in seinem Facebook-Freundeskreis die Werbetrommel besonders stark rührt, vergrößert auch seine Chancen auf den Bulli.

Die Startseite

Auf der Startseite der Microsite www.ichwilldenbulli.de wird dem Nutzer erklärt, worum es in der Qualifikationsphase geht. Auf ihr befindet sich ein Ranking, das zeigt welches Team zurzeit die meisten Likes auf der Profilseite, auf den Blogs und Shares des Profils und der Blogs hat. Im Ranking werden jeweils zehn Teams gleichzeitig angezeigt. Unter diesem Ranking befinden sich alle Teams mit kleinem Foto und einem kurzen Text im Überblick. Durch einen Klick auf diese Vorschau gelangt der Nutzer auf das Profil des Teams.

Screenshot #2: Die Teams in der Übersicht – Lasst das liken beginnen!

Damit kein Team einen Vorteil hat, wird die Reihenfolge nach jeder Aktualisierung der Seite neu angezeigt. Um die Aktion auch weiterhin interessant für die Fans zu halten, werden Pinnwand-Gewinnspiele in die Qualifikationsphase integriert. Diese werden auch auf der Startseite von www.ichwilldenbulli.de zu sehen sein und dienen einerseirs der Interaktionsförderung auf der Facebook-Seite des ACV Automobil-Club Verkehr, sollen darüber hinaus aber auch weiter die Aktion im Fokus halten.

Die Aufgaben

Die Qualifikationsphase dauert zwei Wochen. Innerhalb dieser Zeit bekommen die Teilnehmer Aufgaben gestellt bei denen sie sich beweisen müssen und zeigen können, dass sie den Bulli wirklich verdient haben. Eine Aufgabe besteht daraus, über eine gemeimsam verbrachten Nachmittag mit dem Team zu berichten. Dies kann ein gemeinsamer Ausflug zum See, aber auch die WM-Party im eigenen Garten sein.

Bei der zweiten Aufgabe gilt es, typisches Gericht des Landes, in das das Team reisen will, zu kochen. Innerhalb der zwei Aufgaben muss mindestens ein Video eingereicht werden – obligatorisch sind ein Textbeitrag und Fotos. Jedes Team kann bis zu zehn Blogs verfassen, um sich für die ACV-Jury interessant zu machen. Hierbei gilt: Je mehr Content, desto besser. Likes und Shares können bis zum 1. Juli gesammelt werden.

Der Qualifikationstag

Am 5. Juli werden sechs Teams nach Köln eingeladen, um am Qualifikationstag teilzunehmen. Ziel ist es, die  Teams im Rahmen von kleinen Aktionen persönlich kennen zu lernen und sie mit den Eigenheiten des Bullis vertraut zu machen. Der Tag wird begleitet von einem Fotografen und/oder einem Kamerateam, die Facebook-Seite des ACV wird hier die Highlights des Tages anhand einiger Beiträge aufführen.

Zwei Tage später, am 7. Juli 2014, wird der ACV dann bekannt geben, welche drei Teams dann auf Reisen gehen dürfen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und sind sehr gespannt.

Ravensburger Momente – Fans zeigen ihre Highlights

Mai 22nd, 2014

Ob Gesellschaftsspiele, Puzzles oder Bücher – die Ravensburger-Produktwelt ist riesig und zahlreiche Spiele-Highlights rufen bei vielen tolle Erinnerungen hervor. Diese Momente will unser Kunde Ravensburger bei der neuen Kampagne einfangen und in die digitale Welt bringen.

Screenshot #1: Ihr habt auch schon solche Momente erlebt? Dann teilt sie auf der Ravensburger-Pinnwand.

Ab dem 21. Mai bis zum 30. Juni können Fans der Ravensburger Facebook-Seite ihre „ Momente“ im Rahmen eines Pinnwand-Gewinnspiels teilen. Die Aktion läuft sechs Wochen und pro Woche wird jeweils eine Kategorie redaktionell in den Vordergrund gestellt. Die Kategorien sind:

1.     Gemeinsam ist schöner als allein
2.     Gewinnen & Verlieren
3.     Stolz wie Oscar
4.     Zeit für mich
5.     Meine ersten Schritte
6.     Ich entdecke die Welt

Die Momente, welche die Fans mit der Kategorie verbinden, können sie dann per Facebook-Kommentar und -Foto auf der Pinnwand posten. Während der Kampagne lädt Ravensburger das eingereichte Material regelmäßig in einer eigenen Facebook-Galerie hoch.

Der Clou: Jeder kann seinen Moment einreichen – am Gewinnspiel nimmt man allerdings erst teil, wenn man seine Daten in ein Formular in einer Fangate-App einträgt. Diese ist durch die SoMo-Bridge Technologie auch per Handy erreichbar. Der Gewinner wird durch eine Jury und durch die meisten Likes bestimmt. Pro Woche kann jeweils ein Teilnehmer eine Ravensburger-Flatrate gewinnen und erhält bis zum Ende des Jahres monatlich ein Produkt seiner Wahl des süddeutschen Spieleherstellers.


Screenshot #2: Wie so ein Ravensburger Moment aussehen könnte, seht Ihr in der Fangate-App.

Jetzt heißt es: Weg vom PC und ran ans Telefon – Denn Gesellschaftsspiele spielen sich nicht von alleine. ;-)

Der DEVK TorwandCup




Mai 13th, 2014

Das erste Spiel der Fußball-WM ist zwar erst am 12. Juni, allerdings heißt es bei der DEVK schon jetzt: Anpfiff! Beim großen TorwandCup gilt es, Bälle zu versenken, um tolle Preise zu ergattern. Euer Endgegner: Die Zeit.


Screenshot #1: Auf zum Platz? Das lässt man sich bei so einem ansehnlichen Gewinn nicht zwei Mal sagen.

Vom 13. Mai bis 11. Juni kann man auf der Facebook-Fanpage der DEVK sein Können an der Torwand beweisen und tolle Preise gewinnen. Zu brasilianischen Rhythmen muss der Spieler in einem HTML 5 Online-Game, das in einer gesonderten App innerhalb der DEVK-Facebookseite eingebunden ist, sechs Bälle treffsicher in der Torwand versenken. Hierfür muss die richtige Kombination aus Richtung und Schuss-Stärke gefunden werden. Diese Attribute können mit einem Richtungs- und einen Stärkeindikator nacheinander per Enter-Taste eingestellt werden.

Screenshot #2: Auf dem Platz! Die Torwand steht bereit und wartet darauf, bespielt zu werden.

Bei einer „falschen“ Kombination geht der Ball nicht nur daneben, sondern macht auch manchmal das Fenster der DEVK hinter der Torwand kaputt. Aber zum Glück bekommt der Spieler per Einblendung wertvolle Versicherungs-Tipps, um durch solche Schäden nicht zu verarmen: „Hier hilft dir die Privathaftpflicht-Versicherung der DEVK aus der Patsche“. Gern geschehen! Außerdem verzeiht der Tatkraft-Joker den ersten Fehlschuss. Der Zweite wird dann allerdings gezählt.


Screenshot #3: Das war too much! Ein bisschen zuviel Elan und schon ist ein Fenster kaputt. Mit der Haftpflicht-Versicherung der DEVK braucht man sich keine Sorgen machen.

Nach (hoffentlich) sechs Treffern stoppt die Zeit und man wird in einer Highscoreliste aufgeführt. Die Top 3 der schnellsten und besten Kicker gewinnen Bahngutscheine im Wert von je 50 Euro. Unter allen Teilnehmern wird am 11.6. per Zufallsprinzip ein 55″ Fernseher von LG verlost. Sucht-Faktor garantiert: Man hat jederzeit die Möglichkeit, das Spiel zu wiederholen und sich zu verbessern. Ebenso kann der User Freunde herausfordern und das Ergebnis auf seiner Pinnwand teilen.

Schlussendlich können wir also neben unserem Kicker im Keller auch online unserer Leidenschaft frönen. So lässt sich die Zeit bis zur WM doch gut überbrücken. ;)

Gewinne Deine WM-Party mit den Stadtwerken Düsseldorf



Mai 7th, 2014

Am 12. Juni wird das Spiel Kroatien gegen Gastgeber Brasilien den Startschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft geben. Auf der Facebook-Fanpage der Stadtwerke Düsseldorf kann man schon ab dem 5. Mai ein Komplettpaket für die eigene WM Party gewinnen – mit Bier, Snacks, Dekoration und einem HD-Beamer.


Screenshot #1: Der Startscreen mit den Fanpackages in der Übersicht.

Event erstellen, Event gewinnen

Wisst Ihr schon, wo Ihr die WM Spiele schaut? Es lohnt sich jetzt schon, mit der Planung zu beginnen! Wenn man in der Gewinnspiel-App auf der Facebook-Fanpage der Stadtwerke Düsseldorf ein Event erstellt, hat man die Chance auf eins von drei WM-Party-Paketen. Diese Gewinnspiel-App ist per Iframe auf einem Reiter innerhalb der Facebook-Fanpage eingebunden. Die dort erstelle WM-Party sollte ein Motto, eine Kurzbeschreibung und ein Bild beinhalten. Hier haben die Nutzer die Möglichkeit, eigene Bilder hochzuladen oder eine von drei Vorlagen zu verwenden. Zur Auswahl stehen: Private Viewing im Wohnzimmer, Grillparty im Garten oder eine WM-Party auf Balkonien.


Screenshot #2: Hier kann der User seine WM-Party entweder nach Vorlage wählen oder frei erstellen.

In der kurzen Wartezeit, während die WM-Party erstellt wird, erfährt der Nutzer lustiges und wissenswertes rund um das Thema Ökostrom. Nach Ausfüllen des Kontaktformulars gilt es, möglichst viele Freunde dazu einzuladen, für die eigene WM-Party zu voten. Dabei gilt: Je mehr, desto besser.

Screenshot #3: Cooles Extra – Ökostrom-Facts werden während der Wartezeit eingeblendet.

Einladen, liken, kreativ sein

In einer Facebook-Galerie kann für alle WM-Parties per „Gefällt mir“-Button abgestimmt werden. Eine Jury der Stadtwerke Düsseldorf kürt unter den WM-Parties mit den meisten Nutzerstimmen und den kreativsten Ideen den Gewinner. Das motiviert die Teilnehmer, möglichst vielen Freunden von der Aktion zu erzählen und um ihre Stimme zu bitten. Unter allen Voting-Teilnehmern werden außerdem kleinere Preise verlost, um einen Anreiz zur Abstimmung zu bieten, ohne selbst ein Event erstellen zu müssen.

Die Aktion läuft bis zum 1. Juni 2014. 

Ob Mega-Party oder kleines, privates Viewing: Was mit dem Gewinn geschieht, kann jeder selbst entscheiden. Die Veranstaltung muss dabei nicht so durchgeführt werden, wie sie im eigentlichen Event beschrieben wurde. Im Falle eines Gewinns muss also niemand Angst haben, über seine Kapazitäten hinaus gehen zu müssen.


Screenshot #4: Die eingereichten Parties in der Übersicht inklusive bisheriger Votes und der Möglichkeit, über die Facebook-Funktion zu voten oder teilen.

Facebook vs. Twitter

April 30th, 2014

Twitter verkündete am 8. April die Einführung eines neuen Designs. Neben einem neuen Aussehen gibt es auch neue Filterfunktionen und Möglichkeiten, Tweets hervorzuheben… Fast wie bei Facebook. Doch ist es auch genauso gut?

Screenshot #1: 851 x 315 Pixel vs. 1500 x 500 Pixel

Twitter bietet jetzt zusätzlich zum Profilbild ein Titelbild. Das Twitter-Titelbild erstreckt sich allerdings über die ganze Seite und wird nicht, wie bei Facebook, durch das seiteneigene Design in der Breite auf 851 Pixel minimiert. Ob Twitter damit Facebook übertrumpfen kann, ist die Frage, denn: Es kommt nicht immer auf die Größe an… Natürlich ist es hiermit einfacher, Produkte oder Logos auffällig zu platzieren, denn das übergroße Bild sticht ins Auge.

Screenshot #2: Reichweite vs. Größe

Zudem werden die beliebtesten Tweets, also die oft favorisierten, retweeteten oder beantworteten, größer dargestellt. Twitter möchte dem User damit helfen, „gute“ Inhalte schneller zu finden. Diese Funktion ist also nicht direkt beeinflussbar. Die User entscheiden, was vergrößert wird. Bei Facebook kann der Fanpage-Betreiber die Posts selbst größer ziehen. Diese werden in beiden sozialen Netzwerken allerdings nur auf der eigenen Chronik vergrößert dargestellt und nicht im Newsfeed.

Was bei Facebook also mit mehr Reichweite belohnt wird, wird bei Twitter abermals mit Größe hervorgehoben. Beliebte Inhalte: The bigger, the better.

Screenshot #3: Posts fixieren vs. Tweets anheften

Hier sind die Unterschiede nur marginal: Facebook hat diese Funktion, genau wie das timen von Posts, nur für Fanseiten freigeschaltet. Private User können sie nicht nutzen. Der fixierte Beitrag wird oben rechts mit einer kleinen, orange-farbenen Fahne gekennzeichnet. Bei Twitter kann jeder die Funktion nutzen. Erkennbar sind sie durch ein Pin-Symbol und den Zusatz „Pinned Tweet“. Die Funktion soll Posts/Tweets in der Chronik/im Feed oben halten, so dass sie von Profilbesuchern als erstes gesehen werden. Alle Inhalte, die zusätzlich gepostet werden, erscheinen unter dem fixierten/angehefteten Beitrag. Auch diese Funktion ist nur auf den Profilen sichtbar und nicht im Newsfeed.

Screenshot #4: Hauptmeldungen/Neuste Meldungen vs. gefilterte Tweets

Wo man bei Facebook nur zwischen Hauptmeldungen und neusten Meldungen unterscheiden kann, ist es bei Twitter nun möglich, nach Text-Tweets, Foto/Video-Tweets und Tweets mit dazugehörigen Antworten zu filtern. Das Problem: Die Tweets lassen sich nur auf den Profilseiten der jeweiligen Personen filtern und nicht im Newsfeed selbst, wie es bei Facebook der Fall ist. Das hilft nur begrenzt weiter. Hierbei sei erwähnt: Beide Filterfunktionen schöpfen noch nicht aus ihren Vollen! Eine Suchfunktion wäre hierbei vielleicht eher angebracht, allerdings ist die Frage, ob es bei einem derartigen Datenwust überhaupt möglich ist, eine solche einsetzen zu können.

Schlussendlich bereichern sich Twitter und Facebook also gegenseitig mit Designs und Ideen: Facebook hat die Hashtags und @-Verlinkungen von Twitter übernommen und andersrum hat Twitter nun nachgelegt mit den Neuerungen. Aber eins wird sich niemals ändern: 140 Zeichen bleiben Twitter erhalten! :-)

Doppelter Genuss mit Sopexa – “Florette” und “Weine mit Stil” starten durch!

April 28th, 2014

Probieren geht über studieren

Unser Kunde „Weine mit Stil“ hat nach der letzten Aktion im Januar nicht lange auf sich warten lassen und verwöhnt seine Weingenießer mit einem weiteren charmanten Gewinnspiel!

Anhand des Quiz-Videos „Tour de France durch Frankreichs Weinwelt“ erklären die Wein-Blogger Hendrik Thomas und Jochen Mai den Geschmack einer bestimmten Weinsorte. Dieses Video ist in eine Gewinnspiel-App auf einem Facebook-Reiter eingebettet – per Mausklick können die User eine der drei angegeben Antworten auswählen und damit am Gewinnspiel teilnehmen. Fangate inklusive: Die Teilnahme funktioniert nur, wenn die Facebook-User die Fanpage auch „geliked“ haben.

Zu gewinnen gibt es ein herrliches Wochenende in Südfrankreich inklusive Hin-und Rückflug, Taschengeld und einen Mietwagen, um Unabhängig die Landschaft der jeweiligen vier Möglichen Städten: Toulouse, Nizza, Montpellier oder Marseille, erkunden zu können. Als Trostpreis gibt es eins von neun Wein-Überraschungspaketen aus den Regionen Frankreichs. Definitiv eine Teilnahme wert.

Screenshot #1: Das Weine mit Stil „Video-Quiz“ App ist zusätzlich versehen mit Verlinkung auf die Teilnahmebedingungen.

Mhhhhh, lecker…

Ebenso traumhaft geht es bei „Florette“, unserem zweiten Kunden aus dem Hause Sopexa, zu. Mit Hilfe der Facebook-App „Träume werden wahr – Kreiere Deinen eigenen Salat“ können Nutzer ihren eigenen Leckerschmecker-Salat basteln.

Schritt für Schritt haben sie dabei die Möglichkeit, aus drei verschiedenen Kategorien Ihre Lieblingszutaten zu wählen. Die Zutaten in der jeweiligen Kategorie können per Mausklick angewählt werden und fallen dann von oben in die Salatschüssel.  Wer noch einen kleinen „NomNom“- Effekt bei Freunden erzielen will, kann seine eigene Kreation über Facebook mit den Freunden teilen.

Auch hier können die Teilnehmer einen schmackhaften Hauptpreis absahnen. Der Gewinner erlebt ein märchenhaftes Wochenende im wunderschönem Schloss Wartburg nahe des Thüringer Waldes. Hier werden Träume wahr…

Screenshot #2: Ein Traum wird wahr! Durch Salat kreieren ein Wochenende im Hotel Schloss Wartburg gewinnen.

Ravensburger verteilt Körbe zu Ostern

April 1st, 2014

Für unseren Kunden Ravensburger haben wir uns eine ganz besonders süße Aktion zum Osterfest einfallen lassen. Der Osterhase kommt virtuell auf der Ravensburger Facebook-Page vorbei gehoppelt und verteilt fleißig Osterkörbchen, gefüllt mit Produkten aus dem Ravensburger-Katalog. In den drei Wochen vor Ostern werden je drei Osterkörbchen in Form von Pinnwand-Gewinnspielen verlost.

Screenshot #1: Schon im Titelbild der Facebook-Seite weist Ravensburger auf die Aktion hin und animiert die User zur Teilnahme.

Bekannter Mechanismus – Großes Feedback

Wie läuft das Gewinnspiel ab? Man nehme ein Fotoalbum, in das jede Woche drei neue Bilder plus Albumtitelbild geladen werden. Auf den Fotos sind Osterkörbe abgebildet, die jeweils mit verschiedenen Spiele-Klassikern von Ravensburger befüllt werden. Und für jeden ist etwas dabei. In Woche eins muss sich der Ravensburger-Fan, je nach Interesse, zwischen den Körben „Puzzle-Freunde“, „Natur-Liebhaber“ oder “Für die Jüngsten“ entscheiden. Doch hat Ravensburger noch eine kleine inhaltliche Hürde eingebaut, um eins der Körbchen abzustauben…

Screenshot #2: Die Ravensburger-Osterkörbchen-App – hier wird die aktuelle Galerie integriert und darunter findet der User die Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel (aus Platzgründen hier abgeschnitten).

Um eins der attraktiven Osterkörbchen zu gewinnen, müssen die Fans kreativ werden, indem sie per Kommentar unter dem Foto mit seinem Wunschkorb genau erklären, weshalb gerade sie diesen Korb verdient haben. Die einfallsreichste Antwort wird von den kritischen Ravensburger Juroren belohnt.

Es lohnt sich!

Mitmachen kann Jeder, der volljährig ist und Gefallen an Gesellschaftsspielen hat. Ob aktuelle Ravensburger-Highlights wie das Lernspiel “TipToi”, spannende 3D-Puzzle vom Empire State Building oder Wissensbücher der “Wieso? Weshalb? Warum?”-Reihe – die einzelnen Körbchen sind vielfältig befüllt. So werden dank unseres Kunden Ravensburger Osterträume erfüllt. Eine süße Aktion, Daumen hoch!

Immer in Bewegung – Mit dem ACV werden Bulli-Träume wahr

März 28th, 2014

Die aktuelle vorsommerliche Kampagne vom ACV Automobil-Club Verkehr wartet mit Abenteuern und dem absoluten Bulli-Kult auf alle Fans. Unter dem Motto „Immer in Bewegung“ wartet neben einem einmaligen Roadtrip durch Frankreich, Spanien oder Skandinavien ein kultiger VW T2 Bulli auf seine/n Gewinner/in! Na, ist das was?! Über vier Phasen entscheidet am Ende das Glück, wer den abenteuerlichen Sommer 2014 erleben wird.

Die ACV Facebook-Seite

Screenshot #1: Die ACV Automobil-Club Verkehr Facebook-Seite

Ausfüllen, fertig, los!
Die Teilnahme an der Aktion ist „kinderleicht“. Über ein Bewerbungsformular, welches man auf der Microsite “Ich will den Bulli” und über die Facebook-Seite des ACV findet, kann man sich für die einzelnen vier Phasen des Gewinnspiels registrieren.

Ich will den Bulli Microsite

Screenshot #2: Die “Ich will den Bulli”-Microsite

Es gibt kein Entkommen… Es sind Bulli-Flyer im Umlauf, sämtliche Online-Präsenzen des drittgrößten Automobilclubs Deutschlands setzen den Bulli in Szene und auch live und in Farbe lässt sich der coole Retro-Bus auf Messen und anderen Events im Zeitraum zwischen April und Juli 2014 bestaunen.

Bewerbungsphase
Ohne eine ordentliche Bewerbung läuft nix! Hier kann jeder mitmachen, der Lust auf Abenteuer und natürlich den Bulli hat. Die Registrierung erfolgt über ein einfaches Bewerbungsformular. Hier können die Teilnehmer ihr persönliches Reise-Team per e-Mail oder mit Hilfe eines Facebook-Freunde-Selectors zusammenstellen sowie ein knackiges Motivations-Schreiben verfassen. Darüber hinaus ist es auch möglich, ein Bewerbungsvideo mittels Youtube einzureichen – das Bewerbungsfoto ist obligatorisch. Teilnehmen kann jeder, bis Mitte Juni seine Bewerbung eingereicht hat.

Die ACV Bulli Kampagne auf Facebook

Screenshot #3: Die “Immer in Bewegung”-Aktion des ACV Automobil-Club Verkehr auf Facebook-Seite

Qualifikationsphase
Im Rahmen eines ACV Jury-Entscheids ermitteln sich hier die beliebtesten Teams aus allen eingegangenen Bewerbungen. Freunde haben die Möglichkeit, über Facebook füreinander ab zu stimmen. Neben der Jury entscheiden auch die Stimmen, welche die Teilnehmer mittels Facebook für sich sammeln können über den Einzug in die Qualifikationsphase. Mittels Facebook-Like können Freunde und Fans für die Teilnehmer abstimmen.

Mit der ersten Auswahl ist allerdings noch nichts gewonnen… Wer letztendlich ins Rennen für den abenteuerlichen Roadtrip und den VW T2 Bulli geht, entscheidet sich durch einzelne Battles und Aufgaben. Diese müssen die erwählten Teams nacheinander ableisten. So müssen die Bewerber beispielsweise vor Ihrer Reise einen Test-Reisebericht einstellen und Jury wie auch Fans von ihren Kompetenzen als Reiseberichterstatter überzeugen. Mehr können wir hier an dieser Stelle aber noch nicht verraten. ;-)

Der Roadtrip
Zwischen Juli und September geht der Bulli dann endlich auf die Straßen Europas! Die drei Gewinner-Teams dürfen ihre jeweilige zweiwöchige Reise antreten. Während der einzelnen Roadtrips werden wir von den jeweiligen Teams mit spannenden Reiseberichten informiert. Über spektakuläre Stories & Co. haben die einzelnen Teams wiederum die Möglichkeit, weitere Punkte für den Hauptgewinn – den T2 – zu sammeln.

Finale Votingphase
Drei Teams mit abenteuerlichen Erfahrungsberichten, spektakulär gelösten Aufgaben und und und… Aber nur einer kann den Kult-Bulli des ACV Automobil-Verkehr gewinnen! Durch das Voting von Freunden und anderen Usern erhöhen sich die Chancen auf DEN Gewinn. Man darf gespannt sein, wer es am Ende werden wird.

Möge das beste Team gewinnen
Unser Team ist ja nun mal leider von der Aktion ausgenommen :-( Diese abenteuerliche und spannende Aktion erweckt aber auch bei uns die ersten Sommer-Trip-Feelings – Fernweh inlusive. Erste Zahlen zeigen, dass wir in dieser Hinsicht nicht die einzigen sind, denen die Kampagne gefällt. Wir sind schon sehr gespannt auf interessante Reise-Berichte, verrückte Fotos und außergewöhnliche Videos. Lust auf Abenteuer? Dann schau vorbei!

p.s.: An dieser Stelle auch nochmals besten Dank an Mehrnousch, welche diesen Beitrag verfasst hat!