twitter

Wie man mit “Abfall” Geld verdienen kann

Mai 2nd, 2008 | by Swantje |

Oder… Sie dunkle Seite der „E-Mail-Werbung“. Es gibt viele Arten von Geburtstage, Jubiläen & Co. Und morgen ist es dann soweit – vor genau 30 Jahren versendete am 03. Mai 1978, der Kalifornier Gary Thurek, die historischen Zeilen: „Wir laden Sie ein, uns zu besuchen und den 2020 zu sehen und etwas über die DEC-System-20-Familie zu hören.“ Die Spam war geboren! Knapp 600 Computerhändler erhielten diese E-Mail und verkaufte Wochen später Computer für insgesamt 12 Millionen Dollar. Das nenn ich mal Reichweite ;-) Thurek sei der Erfolg zu gönnen. Dumm nur, dass dies als Startschuss für tausende von nervenden Sinnlos-Mails avancierte. Seit dem geben sich die Headlines, wie z.B. Mittel gegen Impotenz, Anwalt – Bitte um Rückruf – Dringend, Ihr Kontoauszug,Letzte Mahnung & Co. die Klinke in die Hand und verstopfen regelmäßig unseren E-Mail Eingang.

Wie Heute auch bei spiegel.de zu lesen, gehen Experten davon aus, dass mittlerweile 90% aller E-Mails mittlerweile diese und andere Botschaften enthalten. Viele, ja eigentlich das Gros der Versender dieser Mails kommen über gecrackte Sever und infizierte Heimrechner… Was sich natürlich stets am Rande der Legalität, bis zur Kriminalität bewegt.

Sollten wir diesen Geburtstag also feiern!? Ich bin mir da nicht so sicher, ob die Gäste sich denn dann alle gesittet verhalten werden ;-) Schließlich wurde schon der ein oder andere Mailserver „dank“ dieser possierlichen Spams lahmgelegt.

Wie dem auch sei… Nicht alles, was irgendwann man auf den Markt kam und nun seine runden Geburtstage feiert, ist ein Grund zur Freude. Aber dennoch hat ein solcher „Ehrentag“ auch mal seine Aufmerksamkeit verdient.

In diesem Sinne… Ein spamfreies Wochenende!

No related posts.

  1. 1 Trackback(s)

  2. Mai 2, 2008: NeuTrail | Das Agentur-Blog der AntTrail GmbH | Nichts Neues im Blog?

Post a Comment