twitter

WIE NUTZEN JUGENDLICHE DAS SOCIAL WEB?

Februar 7th, 2011 | by Felix |

Hallo, wir sind Lena und Carmen und machen gerade unser dreiwöchiges Schülerpraktikum bei der Conceptbakery. In diesem Bericht schildern wir unsere persönliche Meinung, wie Schüler und Jugendliche Plattformen wie Facebook und Co. nutzen.
Dieser Artikel beruht weder auf einer Umfrage noch auf einer Studie. Es ist einfach unser Einblick in die Nutzung von Facebook, usw.

ALLGEMEINE INFOS – BEZIEHUNG ZUM NETZ
Durchschnittlich verbringen wir ca. fünf Stunden am Tag im Netz. Dort schreiben wir mit Freunden, tauschen neue Informationen aus, sowie Bilder und Videos. Wir laden Bilder von Freunden und uns selber auf Facebook hoch und Musik mit dem DVDVideoSoft Free Studio runter. Außerdem können wir dort unser Profil bearbeiten und gestalten, oder die Profile unserer Freunde kommentieren. Außerdem nutzen wir Wikipedia und Leo.org für unsere Schularbeiten.

THEMA DATENSCHUTZ – SO SEHEN WIR DAS
Ein großer Anteil der Sozialarbeiter kritisieren den Umgang mit solchen Plattformen, da sie der Meinung sind, dass Jugendliche zu viel von ihrer Privatsphäre öffentlich bekannt geben. Dabei finden wir, dass diese Sorge völlig überflüssig ist, weil es in der eigenen Hand liegt, ob man etwas über sich Preis gibt oder nicht. Außerdem wird einem oft genug geschildert, wie gefährlich das Social Web ist. Nicht nur von den Lehrern und im Fernsehen, sondern auch von den Eltern. Sie erklären uns immer wieder was alles passieren kann, z.B. dass sich alte Männer als junges Mädchen ausgeben und sich dann mit einem treffen wollen… etc.

WELCHE PLATTFORMEN NUTZEN WIR UND WOFÜR
Hauptsächlich benutzen wir die Plattformen Facebook, SchülerVZ, Youtube, Myspace und Blogs von Freunden etc. Am besten gefallen uns Blogs wie:

www.clueso.de Wir lesen diese Seite gerne, damit wir immer das Neuste erfahren, zum Beispiel wann das nächste Konzert stattfindet, wo es die Tickets gibt usw.

Oder www.vigozone.de, dort gibt es viele verschiedene Tips, Tricks, Infos und Artikel, die Jugendliche in unserem Alter sehr interessieren. Außerdem ist für jeden was dabei!

Facebook und SchülerVZ wird zum austauschen von Informationen benutzt. Wir unterhalten uns darüber, wann wir uns mal wieder sehen, wie es uns geht, was die Schule macht… Nebenbei werden Seiten mit verschiedenen Inhalten etc. besucht.

Bei Youtube und Myspace laden, hören und schauen wir uns Videos an, meist auch nur welche von den Bands unserer Freunden. Aber sonst sind wir bei Myspace gar nicht aktiv und hören uns die meisten Lieder nur bei Youtube an.

Bei Twitter ist es ähnlich. Wir kennen niemanden der dort angemeldet ist und wir sind es auch selbst nicht. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass wir schon auf mehreren Plattformen aktiv sind und das auch reicht.

PINNWAND, CHAT & DIRECT MESSAGES – WIE WIR MITEINANDER KOMMUNIZIEREN
Wir tauschen am liebsten Informationen aus die lustig und unterhaltsam sind. Diese müssen unsere Interessen beeinflussen oder spannend sein. Wir posten sie auf den Pinnwänden unserer Freunde. Viel unterhalten wir uns auch in dem Chat. Jedoch kommunizieren wir selten über den Nachrichtendienst. Wir halten uns mehr im Chat auf, weil man dort mit mehreren Leuten zur gleichen Zeit kommunizieren kann. Wenn wir uns im Chat unterhalten tauschen wir meistens nur persönliche Informationen aus.

Auf der Pinnwand posten wir oftmals nur kleine Texte, Bilder und Links wie:
http://www.youtube.com/watch?v=2ZeMJ9Wjs6Q
http://www.youtube.com/watch?v=EOQXxK1whgU
http://www.youtube.com/watch?v=WSTlJX0Nbsc

APPLIKATIONEN – SPAß UND ZEITVERTREIB
Die Applikationen nutzt fast jeder bei Facebook. Sie machen Spaß, sind unterhaltsam, helfen gegen Langeweile und es gibt immer etwas Neues zu tun. Am liebsten spielen wir City Ville. Dort kann man in immer höhere Level kommen und es gibt andauernd Neues zu tun. Sehr beliebt bei den Phrases ist zum Beispiel Wahrheitsspiel. Dort werden unterschiedliche Fragen über die eigenen Freunde gestellt, die man beantworten muss. Meistens sind die Fragen ziemlich lustig, wie die Antworten dann auch.
Nur doof ist, dass durch manche dieser Applikationen öfter mal der Computer versagt.

WELCHE INHALTE TEILT IHR AM LIEBSTEN MIT EUREN FREUNDEN
Bei den Inhalten ist es meist gleich wie mit den Applikationen. Wir teilen sie, wenn sie lustig, unterhaltsam oder interessant sind. Wir teilen Inhalte unseren Freunden mit, wenn wir wissen dass sie sich für die selben Inhalte interessieren. Meistens posten wir Videos von YouTube, Pinnwandeinträge oder „Fan-Seiten“ von unseren Lieblingssängern, Schauspielern etc.
Es liegt im Auge des Betrachters, wie der Inhalt einer Seite aussehen soll, da jeder andere Interessen hat.

EVENTS – MEHR MITMACHEN ALS VERANSTALTEN
Bei Events, wie zum Beispiel dem „Internationalen Jogginghosentag“ oder „Wir stürmen McDonalds“ machen wir gerne mit und laden auch einige Freunde und Bekannte ein. Aber selber haben wir noch nie ein solches Event veranstaltet. Solche Seiten werden oft gepostet oder einem vorgeschlagen. Ab und zu findet man ebenfalls Seiten wie diese. Es wird meistens aber nicht aktiv danach gesucht.

GEWINNSPIELE – CHANCEN?
Bei Gewinnspielen auf Facebook haben wir bis jetzt noch nie mitgemacht.
Es gab einmal eins, bei dem man Tickets für ein Überraschungskonzert von Clueso in Köln gewinnen konnte. Wir hatten erst vor dort mit zu machen, allerdings haben wir es nicht getan, da wir keine Chancen für uns sahen und der Einsendeschlusstag schon in ein paar Tagen war.

Auf Facebook reizen uns folgende Preise:
- Gutschein für H&M usw.
- Reisen
- Eigenes Outfit designen
- Actionsport
- Konzerttickets
- Treffen mir „Stars“

GRUPPEN AUF FACEBOOK UND SCHUELERVZ
Bei SchülerVZ sind wir in Gruppen die von ihren Namen her sehr witzig sind. Allerdings sind wir in den Gruppen selten aktiv. Bei Facebook sind wir in keiner Gruppe Mitglied, da wir bis jetzt noch nichts davon wussten und auch keine vorgeschlagen bekommen haben. Bei SchuelerVZ ist das anders, man bekommt fast täglich Gruppeneinladungen und es gibt fast niemanden der nich in einer Gruppe ist, denn das gehört bei Schuelervz einfach zu der eigenen Seite.

FACEBOOK vs. SCHÜLERVZ – WEG VON VZ HIN ZUM GESICHTSBUCH
An Facebook ist es gut, dass es dort viele Applikationen gibt. Man kann dort mehr machen als nur mit Freunden schreiben und Gruppen beitreten.
Außerdem löschen die meisten Jugendlichen in unserem Alter SchuelerVZ oder sind dort gar nicht mehr online. Deshalb treiben wir uns auch nicht mehr ganz so viel dort herum, eher bei Facebook. Dort chatten wir dann auch oft mit unseren Freunden.
Das Ganze ging eigentlich nach den Sommerferien los. Alle kamen aus dem Urlaub zurück und hatten viele neue Freunde aus anderen Ländern und Städten kennen gelernt. Natürlich wollte man mit ihnen in Kontakt bleiben. Und da nicht jeder auf der Welt Schuelervz hat und es das in anderen Ländern gar nicht gibt, haben wir uns bei Facebook angemeldet, um den Kontakt nicht zu verlieren. So war man selber und seine Freunde immer häufiger bei Facebook online. Dadurch sind wir nur noch ganz selten bei SchuelerVZ aktiv.

UNTERNEHMENSSEITEN – KEIN INTERESSE
Unternehmensseiten betrachten wir fast gar nicht. Meistens nur die von Bands oder Sendungen, die wir gerne gucken, zum Beispiel Clueso, Ed Westwick, How I met your mother, Türkisch für Anfänger etc. Wenn Freunden von uns irgendeine Seite gefällt, schauen wir uns die meistens auch mal kurz an. Falls uns eine Unternehmensseite gefällt, klicken wir oft nur auf den „Gefällt mir“ Button und betrachten sie nicht länger. Wenn aber neue Themen gepostet werden, liest man diese sich meistens auch durch.
Brand Channels auf Youtube finden wir sehr gut, da man alle Videos des Users auf einen Blick hat!

WERBUNG IM SOCIAL WEB – BLENDEN WIR AUS
Werbung im Social Web ist wahrscheinlich eine gute Taktik, um ein Produkt zu präsentieren. Wir gehen meistens aber nicht sehr darauf ein. Es ist oft eher lästig wenn man ausversehen auf die Seite kommt. Wenn es sich bei der Werbung um eine Serie oder um Prominente handelt finden wir sie doch sehr interessant und lesen sie uns durch, wenn sie aber von Produkten wie Schminkutensilien oder Computerspielen ist, interessieren sie uns meistens nicht.

NUTZUNG MOBILE – FÜR UNSERE GENERATION NICHT WICHTIG
In unserer Generation haben die meisten Leute ein Smartphone. Es gibt nicht viele die ihr Smartphone dafür benutzen um ins Internet zu gehen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass den meisten die Rechnung am Ende des Monats einfach viel zu hoch ist und so gut wie jeder Jugendliche zu Hause einen Computer oder Laptop besitzt. Auch wenn man sich gerade mit Freunden trifft, im Schwimmbad oder in der Schule ist hat man meistens Besseres zu tun als im Internet zu surfen. Außerdem hat man zu Hause Zeit genug um online zu sein.
Wenige die das iPhone besitzen gehen damit nur ins Netz um kurz mal auf Facebook zu posten: „Im Matheunterricht. Lw!“
Unserer Meinung nach wäre es nicht schlimm, wenn es diese Nutzung für unsere Generation nicht gäbe.
Um unsere Interesse zu wecken ist viel Text sehr schlecht. Ausgefallenes Design, lustige und interessante Werbespots hingegen sehr anziehend. Location based und Geotargeting Services wie Facebook Places oder foursqure sagen uns nichts.

Related posts:

  1. Warum Unternehmen auf Social Media, Facebook, Twitter und Co. setzen sollten?!
  2. Social Media Integration auf der eigenen Website – Beispiel tuv.com
  3. Analyse von Social Media Marketing Beispielen
  4. Royal Caribbean – Volle Fahrt voraus in Richtung Social Web
  5. Stoppt das sinnlose Verbrennen von Werbebudgets in Social Networks!
  1. 1 Trackback(s)

  2. Feb 7, 2011: Tweets that mention WIE NUTZEN JUGENDLICHE DAS SOCIAL WEB? -- Topsy.com

Post a Comment