twitter

Das Abi in trockenen Tüchern – Karstadt hilft beim Erholen

Dienstag, Mai 14th, 2013

Das Abitur bekommt man nicht geschenkt, soviel steht fest. Aber wer artig lernt, sollte auch belohnt werden. Das sieht unser Kunde Karstadt genauso und verlost darum auf seiner Facebook-Seite 30 Strandhandtücher für die Abi-Abschlussfahrt. Screenshot #1: Das Gewinnspiel auf der Karstadt Facebook-Seite Lässige Laken Die Teilnahme ist wie immer einfach. Die Karstadt-Fans müssen ...

Mut oder Muffensausen?! Neue Ravensburger Kampagne aka Souljacking lässt den Fans den Atem stocken.

Mittwoch, September 28th, 2011

Mystische Nachrichten!? Aufgaben mit Thrill-Faktor!? Fragen nach „Wer und wo bin ich!?“ Und was ist überhaupt Souljacking!? Fragen über Fragen, die man nur mit kreativen Ideen, Mut, Fantasie und Menschenkenntnis beantworten kann. Um auf die Spur beziehungsweise des Rätsels Lösung zu kommen kann aber auch eine Portion Glück nicht schaden... ...

Zeit für (Manga)Helden… Der Carlsen Verlag sucht die Manga Scouts

Freitag, August 5th, 2011

Seit März 2011 ist der Carlsen Verlag jetzt mit der Facebook-Page „Mangahelden“ vertreten. Unter dem Motto „In jedem steckt ein Held... Auch in Dir!“ bietet Carlsen hier seinen Nutzern und Lesern eine weitere Fläche, ihrem Manga-Interesse zu frönen, zu teilen und mit zahlreichen Gleichgesinnten zu (er)leben. [caption id="attachment_1210" align="aligncenter" width="499" caption="Mangahelden ...

Beispiel Virales Marketing in Social Networks

Donnerstag, Oktober 8th, 2009

Bei unserer täglichen Arbeit merken wir immer wieder, dass viele Menschen mit dem Begriff „Viral Marketing“ gewöhnlich zu erst einmal ein Video verbinden. Unsere Aufgabe ist es dann in der Regel zu erklären, dass Videos eine tolle Sache sind, aber nur ein kleiner Baustein einer viralen Kampagne. Nun habe ich vor ...

Viral Marketing 2.0: Passive Viralität als neue Leitwährung von facebook & Co.

Mittwoch, August 5th, 2009

Anfang der Woche haben wir mal wieder einen Workshop bei einem recht prominenten Kunden veranstaltet, wie er Social Media und das Web 2.0 nutzen kann, um eine Kampagne zu optimieren bzw. viraler zu gestalten. Dabei ist mal wieder ein „Aha Effekt“ aufgetreten, den wir in letzter Zeit des öfteren erzielen. ...

Extreme Shit

Mittwoch, März 18th, 2009

Im wahrsten Sinne des Wortes! So wurden in Japan für eine Kampagne der Coca-Cola Marke Georgia Max Coffee einige Toiletten der beliebtesten Skiresorts aufgepimpt, um dem „Nutzer“ das ultimative Adrenalinerlebnis eines Skispringers zu verschaffen. Die öffentlichen Toiletten wurden rundum mit einer alpinen Panoramalandschaft, Blick hinunter auf eine riesige Schanze und ...

Comedy on Demand

Mittwoch, Februar 4th, 2009

Die friesische Vodka Marke Sonnema Berenburg hat sich zur Promotion ihrer in Gang gesetzten Sonnema Comedy Tour innerhalb der Niederlande eine feine Kampagne ganz im Sinne des Web 2.0 ausgedacht. Auf der eigenen Sonnema Comedy Tour Website und via youtube kann nun jeder seine eigene kleine Comedy Show inszenieren. Und so sieht das ...

Applications – Ein Hauch von Facebook auf LinkedIn

Donnerstag, November 6th, 2008

Ein der großen Coups des weltweit führende Social Network Facebook bestand darin seine Plattform auch für externe Entwickler zu öffnen damit diese so genannte Applications entwickeln können. Dabei handelt es sich um kleine Zusatzfunktionen, die Nutzer auf Ihrem Profil einbinden können, z.B. ein Familienstammbaum, ein Tool zum Spendensammeln, Gehirnjogging, Poker, ...

Viral Marketing auf Spiegel.de

Montag, Oktober 20th, 2008

„Virales Marketing - Freiwillige Verführung“. Unter diesem Titel versucht Spiegel.de zu beschreiben, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Als erstes wird der "Mentos-Coke-Experiment Spot" als Sternstunde für Virales Marketing genannt. Einerseits richtig. Wobei ich es eher als „eine der Sternstunden“ bezeichnen würde. Schließlich gab es sowohl vorher als auch noch danach ...

StudiVZ – Aus (Viral) Marketing Sicht eine Katastrophe

Donnerstag, Oktober 16th, 2008

Wie bereits des öfteren erwähnt, ist es bei weitem kein Staatsgeheimnis mehr, dass „klassische Werbung“ wie Banner, Textanzeigen & Co. in Social Networks oftmals nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Wieso, weshalb, warum? Nutzer sind an dieser Stelle schlichtweg nicht empfänglich für „platte Werbebotschaften“. Sie möchten einfach ungestört mit ihren Freunden ...